Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Login | Impressum

Good Practice Datenbank

Die Good Practice Datenbank bietet Ihnen die Möglichkeit von erfolgreich umgesetzten Arbeitsgestaltungsmaßnahmen anderer Unternehmen und Verwaltungen einfach zu lernen. Nach welcher Such-Strategie Sie dabei vorgehen, können Sie selbst entscheiden.

Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Erfahrungen über erfolgreich umgesetzte Arbeitsgestaltungsmaßnahmen als Good Practice Beispiel bekannt machen.

Suche in Gestaltungsbereichen:

Suche: 

Seite:     1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  >>|     (31-40 von 141)    erweiterte Suche

Deutsches Jugendherbergswerk - Hauptverband für Jugendwandern und Jugendherbergen e.V. Deutsches Jugendherbergswerk: Funktionszeiten und Vertrauensarbeitszeit
Einführung neuer Arbeitszeitmodelle beim Deutschen Jugenherbergsverband in Detmold.
Gestaltungsbereich:Arbeitszeit
Betrieb:Deutsches Jugendherbergswerk - Hauptverband für Jugendwandern und Jugendherbergen e.V., Detmold
Betriebsgröße:20 bis 49
Wirtschaftssektor:Gastgewerbe

Neurologische Fachklinik Hilchenbach Höhere Leistungsqualität: Neurologische Fachklinik Hilchenbach
Verbesserte Wettbewerbsfähigkeit durch verstärkte Patientenorientierung in einer Fachklinik.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Neurologische Fachklinik Hilchenbach, Hilchenbach
Betriebsgröße:200 bis 249
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Schawag GmbH Kleines Unternehmen – große Innovationen: die Schawag GmbH
Die Schawag GmbH im sauerländischen Plettenberg hat sich vom traditionellen Handwerksbetrieb in der Heizungs- und Sanitärbranche zum modernen Handwerks-Dienstleister entwickelt.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Schawag GmbH, Plettenberg
Betriebsgröße:20 bis 49
Wirtschaftssektor:Baugewerbe

reha krefeld gmbh Stärkere Kundenorientierung: reha krefeld
Organisationsentwicklung in einer Reha-Einrichtung zur Verbesserung der innerbetrieblichen Kommunikation und zur Optimierung des Personaleinsatzes.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:reha krefeld gmbh, Krefeld
Betriebsgröße:100 bis 199
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Kloster Paradiese, Zytologisches Labor GbR Integrierte Versorgung: Kloster Paradiese
Optimierung der Arbeitsabläufe und der Datenerfassung in einem medizinischen Labor.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Kloster Paradiese, Zytologisches Labor GbR, Soest
Betriebsgröße:6 bis 9
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Schriever GmbH & Co. KG Neue Märkte und Produkte: Schriever-Schrauben
Einführung eines Innovationsmanagements beim Schraubenhersteller Schriever GmbH & Co. KG
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Schriever GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
Betriebsgröße:50 bis 99
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

SOPTIM AG Anforderungsmanagement bei der SOPTIM AG
Einführung eines "Anforderungsmanagements" bei der Softwareschmiede SOPTIM AG.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:SOPTIM AG, Aachen
Betriebsgröße:100 bis 199
Wirtschaftssektor:Information und Kommunikation

Remshagen Tankschutz GmbH Unternehmerisch Denken: Die Remshagen GmbH
Das Unternehmen als Ganzes in den Blick nehmen. Reorganisationsmaßnahmen bei der Firma Remshagen Tankschutz GmbH.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Remshagen Tankschutz GmbH, Rösrath
Betriebsgröße:50 bis 99
Wirtschaftssektor:Grundstücks- und Wohnungswesen

In schwieriger Zeit auf Verbesserungspotenziale gesetzt - Hülsbusch Transport GmbH in Hagen
Reorganisationsmaßnahmen bei einem Speditionsunternehmen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:A. Hülsbusch Transport GmbH, Hagen
Betriebsgröße:20 bis 49
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

Caritas Seniorenzentrum St. Elisabeth Caritas-Seniorenzentrum St. Elisabeth, Meschede - Neue Aufgabenverteilung und deutlich reduzierte Belastungen
Optimierung der Arbeitsabläufe und Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in einem Seniorenzentrum.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Caritas Seniorenzentrum St. Elisabeth, Meschede
Betriebsgröße:100 bis 199
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen


Seite:     1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  >>|     (31-40 von 141)


Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Sind Computer (PC) als ortsfeste oder ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel anzusehen? mehr

Unterliegt das Verbandbuch dem Datenschutz und/oder der ärztlichen Schweigepflicht? mehr

Muss ein privater Bauherr Helfer auf der Baustelle bei der Bau BG versichern? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Muss der Errichter für Arbeitsgerüste eine schriftliche Freigabe erstellen? mehr

Muss der Arbeitgeber die Kosten zur Beschaffung einer Bildschirmbrille tragen (Fahrtkosten zum Optiker, Freistellung der Arbeitszeit)? mehr

Wie lange darf ich als LKW-Fahrer pro Tag maximal arbeiten, wenn noch weitere Arbeiten anfallen können? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Muss in gewerblich genutzten Räumen eine Überprüfung nach den technischen Regeln für Gas-Installationen durchgeführt werden? mehr

Wie sind beauftragte Personen für Gefahrgut und sonstige verantwortliche Personen zu qualifizieren? mehr

Welche gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Raumgröße gelten für ein Büro, das von drei Personen genutzt werden soll? mehr