Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Login | Impressum

Good Practice Datenbank

Die Good Practice Datenbank bietet Ihnen die Möglichkeit von erfolgreich umgesetzten Arbeitsgestaltungsmaßnahmen anderer Unternehmen und Verwaltungen einfach zu lernen. Nach welcher Such-Strategie Sie dabei vorgehen, können Sie selbst entscheiden.

Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Erfahrungen über erfolgreich umgesetzte Arbeitsgestaltungsmaßnahmen als Good Practice Beispiel bekannt machen.

Suche in Gestaltungsbereichen:

Suche: 

    erweiterte Suche

Arbeiter Samariter Bund - Bereich Freiwilliges Soziales Jahr (FJS) Starte sicher! Rückenschonendes Arbeiten
Junge Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) haben in Mainz die Möglichkeit im Workshop rückengerechtes Arbeiten im Rettungsdienst zu erlernen, um sich so dauerhaft für diese schweren Arbeiten fit zu machen. Die Maßnahme umfasste in der ersten Erprobung etwa 100 Personen. Finanzielle Unterstützung erhielt das Projekt durch die DAK.
Gestaltungsbereich:Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betrieb:Arbeiter Samariter Bund - Bereich Freiwilliges Soziales Jahr (FJS), Mainz
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Erziehung und Unterricht





Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Flächenbedarf für einen Bildschirmarbeitsplatz im Gruppenbüro mehr

Welche Arbeitszeitregelungen gelten bei Dienstreisen? mehr

Wie groß soll der Abstand vom Auge zum Bildschirm sein? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Gibt es eine Pflicht zur Durchführung von Brandschauen und Brandschutzübungen? mehr

Gibt es eine gesetzliche Grundlage für Fingerschutz an Türen in Kitas? mehr

Wie hoch bzw. niedrig darf die Luftfeuchtigkeit in Büros sein? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Verbot von Essen und Trinken am Arbeitsplatz bei Tätigkeiten mit wassergemischten Kühlschmierstoffen mehr

Wie groß soll der Abstand vom Auge zum Bildschirm sein? mehr

Unterliegt das Verbandbuch dem Datenschutz und/oder der ärztlichen Schweigepflicht? mehr