Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Login | Impressum

Good Practice Datenbank

Die Good Practice Datenbank bietet Ihnen die Möglichkeit von erfolgreich umgesetzten Arbeitsgestaltungsmaßnahmen anderer Unternehmen und Verwaltungen einfach zu lernen. Nach welcher Such-Strategie Sie dabei vorgehen, können Sie selbst entscheiden.

Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Erfahrungen über erfolgreich umgesetzte Arbeitsgestaltungsmaßnahmen als Good Practice Beispiel bekannt machen.

Suche in Gestaltungsbereichen:

Suche: 

    erweiterte Suche

GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG Zukunftsfähigkeit mit Innovationen sichern
GIRA ist einer der führenden Hersteller von Elektroinstallations- und Gebäudesystemtechnik. Damit das so bleibt, ist GIRA bestrebt, durch alters- und alternsgerechte Arbeitsbedingungen die eigene Innovationskraft zu sichern – und damit die Wettbewerbsfähigkeit.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
Betriebsgröße:1000 und mehr Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von elektrischen Ausrüstungen

GILOG Gesellschaft für innovative Logistik mbH Wissensmanagement, Beteiligungsorientierung und Arbeitsplatzgestaltung
GILOG setzt als mittelständisches Unternehmen auf unterschiedliche Maßnahmen, um sich als attraktiver Arbeitgeber in der Region weiterzuentwickeln. Zentral sind in diesem Kontext der Prozess der Leitbildentwicklung des Unternehmens sowie die kontinuierliche Entwicklung von HR-Maßnahmen.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:GILOG Gesellschaft für innovative Logistik mbH, Hürth
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

Logwin Solutions Network GmbH, Niederlassung Langenfeld Partizipationsmöglichkeiten der Beschäftigten bei der Umsetzung von HR-Maßnahmen
Das Unternehmen bietet am Standort Langenfeld verschiedene Maßnahmen aus den Bereichen Gesundheitsförderung, Arbeitszeitgestaltung und Personalführung an. Die Umsetzung zeichnet sich durch eine hohe Mitarbeiter-Beteiligung aus und auch die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat stellt einen wesentlichen Erfolgsfaktor zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation dar.
Gestaltungsbereich:Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betrieb:Logwin Solutions Network GmbH, Niederlassung Langenfeld, Langenfeld
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG Sicherung Wissenstransfer und Qualifizierung älterer Arbeitnehmer/innen
Cretschmar hat auf die Wettbewerbssituation auf dem Arbeitskräftemarkt mit der Gründung des Arbeitskreises „Personalentwicklung“ reagiert. Darüber hinaus begegnet das Unternehmem dem Fachkräftemangel, in dem durch innerbetrieblichen Wissenstransfer und Qualifizierungsmaßnahmen Mitarbeiter/innen gezielt gefördert werden.
Gestaltungsbereich:Personalentwicklung, Fachkräftesicherung und berufliche Weiterbildung
Betrieb:L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG, Düsseldorf
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

Schawag GmbH Kleines Unternehmen – große Innovationen: die Schawag GmbH
Die Schawag GmbH im sauerländischen Plettenberg hat sich vom traditionellen Handwerksbetrieb in der Heizungs- und Sanitärbranche zum modernen Handwerks-Dienstleister entwickelt.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Schawag GmbH, Plettenberg
Betriebsgröße:20 bis 49
Wirtschaftssektor:Baugewerbe

Herforder Werkstätten GmbH Wanderausstellung Rückenparcours - Sonderaktion für Menschen mit Behinderungen
Um Menschen mit Lernschwierigkeiten und Menschen mit Behinderungen für rückenfreundlichere Bewegungs- und Haltungsformen zu motivieren, veranstalten die Herforder Werkstätten eine Wanderausstellung "Rückenparcours". Start war Oktober 2006. An vier Standorten soll die Wanderausstellung ressourceneffizient über die Vorteile rückengerechter Verhaltensweisen aufklären. Alle Materialien passen in einen Golf. Der Clou ist die fachdidaktische, attraktive Aufbereitung der Themen.
Gestaltungsbereich:Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betrieb:Herforder Werkstätten GmbH, Löhne
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Arbeiter Samariter Bund - Bereich Freiwilliges Soziales Jahr (FJS) Starte sicher! Rückenschonendes Arbeiten
Junge Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) haben in Mainz die Möglichkeit im Workshop rückengerechtes Arbeiten im Rettungsdienst zu erlernen, um sich so dauerhaft für diese schweren Arbeiten fit zu machen. Die Maßnahme umfasste in der ersten Erprobung etwa 100 Personen. Finanzielle Unterstützung erhielt das Projekt durch die DAK.
Gestaltungsbereich:Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betrieb:Arbeiter Samariter Bund - Bereich Freiwilliges Soziales Jahr (FJS), Mainz
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Erziehung und Unterricht

Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund GmbH Materialfluss und Ergonomie an Zählmaschinen optimieren
Die Optimierung der ergonomischen Bedingungen und des Materialflusses an Arbeitsplätzen mit Zählmaschinen für Spaxschrauben hat in den AWO Werkstätten Dortmund GmbH zu verbesserten Arbeitsbedingungen geführt.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund GmbH, Dortmund
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Hans Hess Autoteile GmbH Mehr Teilzeit und alternsgerechte Arbeitsplätze
Durch Teilzeitangebote für Frauen und damit eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie soll dem vorhergesagten Fachkräftemangel in Zukunft vorgebeugt werden. Darüber hinaus wurden die Arbeitsplätze alternsgerechter gestaltet.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:Hans Hess Autoteile GmbH, Köln
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Metallerzeugung und -bearbeitung

eupec GmbH Wettbewerbsfähigkeit durch flexible Arbeitszeiten
Durch flexible Arbeits- und Schichtzeiten sicherte die eupec GmbH in Warstein ihre Wettbewerbsfähigkeit in der Halblkeiterbranche.
Gestaltungsbereich:Arbeitszeit
Betrieb:eupec GmbH, Warstein
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe





Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Ich hätte gerne einmal die Definition `Arbeitsmittel` aus der Betriebssicherheitsverordnung genauer erläutert mehr

Muss einem Mitglied der freiwilligen Feuerwehr nach einem Einsatz die gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit von mindestens 11 Stunden gewährt werden? mehr

Muss im Sicherheitsdatenblatt die Wassergefährdungsklasse - WGK angegeben werden? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Wie lange darf ich als LKW-Fahrer pro Tag maximal arbeiten, wenn noch weitere Arbeiten anfallen können? mehr

Wo wird das Tragen von Schmuck am Arbeitsplatz geregelt? mehr

In welchen Vorschriften sind die Prüfungsintervalle genannt von a) Körper-Notduschen, b) Augen-Notduschen, c) Augen-Spülflaschen? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Muss an Podesten oder bei Treppenaufgängen am Geländer eine Fußleiste angebracht werden? mehr

Muss in gewerblich genutzten Räumen eine Überprüfung nach den technischen Regeln für Gas-Installationen durchgeführt werden? mehr

Wo wird das Tragen von Schmuck am Arbeitsplatz geregelt? mehr