Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Login | Impressum

Good Practice Datenbank

Die Good Practice Datenbank bietet Ihnen die Möglichkeit von erfolgreich umgesetzten Arbeitsgestaltungsmaßnahmen anderer Unternehmen und Verwaltungen einfach zu lernen. Nach welcher Such-Strategie Sie dabei vorgehen, können Sie selbst entscheiden.

Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Erfahrungen über erfolgreich umgesetzte Arbeitsgestaltungsmaßnahmen als Good Practice Beispiel bekannt machen.

Suche in Gestaltungsbereichen:

Suche: 

Seite:     1  2  3  4  5     (1-10 von 47)    erweiterte Suche

DEXTRO Energy GmbH & Co. KG Gestalten alter(n)sgerechter Arbeitsplätze in der Lebensmittelindustrie
Die Produkte des Lebensmittelproduzenten DEXTRO Energy in Krefeld deuten schon an, dass es für dieses Unternehmen aktiv in die Zukunft geht, und das auch mit zunehmend älteren Beschäftigten.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:DEXTRO Energy GmbH & Co. KG, Krefeld
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln

GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG Zukunftsfähigkeit mit Innovationen sichern
GIRA ist einer der führenden Hersteller von Elektroinstallations- und Gebäudesystemtechnik. Damit das so bleibt, ist GIRA bestrebt, durch alters- und alternsgerechte Arbeitsbedingungen die eigene Innovationskraft zu sichern – und damit die Wettbewerbsfähigkeit.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
Betriebsgröße:1000 und mehr Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von elektrischen Ausrüstungen

hexenHAUS Espelkamp Wege finden für Wachstum und Wandel
Wie können Führungsstrukturen sich im Wachstumsprozess verändern und stärken? Wie kann wertvolles Erfahrungswissen bald ausscheidender Beschäftigter für die Zukunft gesichert werden? Zwei zentrale Fragestellungen, die mit Hilfe des erfolgreich durchlaufenen „DEMOGRAFIE AKTIV“-Prozesses bearbeitet wurden.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:hexenHAUS Espelkamp, Espelkamp
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Kurt Müller GmbH Nachhaltiges Wachsen
Durch den Blick von außen und der gleichzeitigen Einbeziehung der Mitarbeitenden in die Analyse, Verbesserung und Festlegung der Aufbau- und Ablauforganisation konnten nachvollziehbare Prozesse geschaffen und etabliert werden.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Kurt Müller GmbH, Pulheim-Brauweiler
Betriebsgröße:20 bis 49
Wirtschaftssektor:Handel allg., Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen

NSI CAD / CAM Technik GmbH Erfolgreiches Unternehmenswachstum begleiten: NSI CAD/CAM Technik
Das in den letzten Jahren stark gewachsene Software-Dienstleistungsunternehmen NSI CAD / CAM Technik GmbH aus Salzkotten passte mithilfe der Potentialberatung die Arbeitsorganisation und das Personalmanagement an die geänderten Firmenstrukturen an.
Gestaltungsbereich:Personalentwicklung, Fachkräftesicherung und berufliche Weiterbildung
Betrieb:NSI CAD / CAM Technik GmbH, Salzkotten
Betriebsgröße:10 bis 19
Wirtschaftssektor:Erbringung von Freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen

TNT Express GmbH - Niederlassung Siegen Einsatz von Konfliktlotsen
Vor einigen Jahren hat das Unternehmen konzernweit Konfliktlotsen implementiert. Zum einen zeigt sich der Anspruch, eine Unternehmenskultur mit klaren Feedback- und fairen Streitregeln zu praktizieren. Zum anderen hat die Funktion der Streitschlichter als "Clearingstelle" auch einen klaren betriebswirtschaftlichen Nutzen: Mit der Verbesserung des Betriebsklimas erhofft man sich die Sicherung eines ungestörten Arbeitsprozesses, die Erhöhung der Produktivität und der Qualität der Arbeitsergebnisse.
Gestaltungsbereich:Betriebsklima und Unternehmenskultur
Betrieb:TNT Express GmbH - Niederlassung Siegen, Burbach
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

neska Schiffahrts- und Speditionskontor GmbH Arbeitsplatzautonomie, Mitarbeiter-Motivation, Wissensmanagement
Unternehmenskulturen sind langfristig gestaltbar und können durch konsequentes und nachhaltiges Handeln zu positiven internen und externen Effekten führen. Der Niederlassungsleitung von neska in Köln gelingt es, geeignete Maßnahmen zur Motivation der Beschäftigten zu ergreifen und darüber die Mitarbeiter/innen an das Unternehmen zu binden.
Gestaltungsbereich:Betriebsklima und Unternehmenskultur
Betrieb:neska Schiffahrts- und Speditionskontor GmbH, Köln
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

GILOG Gesellschaft für innovative Logistik mbH Wissensmanagement, Beteiligungsorientierung und Arbeitsplatzgestaltung
GILOG setzt als mittelständisches Unternehmen auf unterschiedliche Maßnahmen, um sich als attraktiver Arbeitgeber in der Region weiterzuentwickeln. Zentral sind in diesem Kontext der Prozess der Leitbildentwicklung des Unternehmens sowie die kontinuierliche Entwicklung von HR-Maßnahmen.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:GILOG Gesellschaft für innovative Logistik mbH, Hürth
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

Logwin Solutions Network GmbH, Niederlassung Langenfeld Partizipationsmöglichkeiten der Beschäftigten bei der Umsetzung von HR-Maßnahmen
Das Unternehmen bietet am Standort Langenfeld verschiedene Maßnahmen aus den Bereichen Gesundheitsförderung, Arbeitszeitgestaltung und Personalführung an. Die Umsetzung zeichnet sich durch eine hohe Mitarbeiter-Beteiligung aus und auch die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat stellt einen wesentlichen Erfolgsfaktor zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation dar.
Gestaltungsbereich:Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betrieb:Logwin Solutions Network GmbH, Niederlassung Langenfeld, Langenfeld
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei

Spedition Kellershohn GmbH & Co. KG Gesundheitsförderung für Berufskraftfahrer im Kleinunternehmen und Corporate Social Responsibility
Die Spedition Kellershohn zeigt, wie auch Kleinunternehmen erfolgreich HR-Maßnahmen für sich nutzen können, um auf die Effekte des demografischen Wandels zu reagieren. Technikausstattung und Kooperationen mit einem regionalen Fitnessanbieter werden zur Gesundheitsförderung angeboten. Auch im Bereich Corporate Social Responsibility geht Kellershohn ungewöhnliche Wege.
Gestaltungsbereich:Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betrieb:Spedition Kellershohn GmbH & Co. KG, Lindlar
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verkehr und Lagerei


Seite:     1  2  3  4  5     (1-10 von 47)


Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Muss einem Mitglied der freiwilligen Feuerwehr nach einem Einsatz die gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit von mindestens 11 Stunden gewährt werden? mehr

Welche Arbeitszeitregelungen gelten bei Dienstreisen? mehr

Wo wird das Tragen von Schmuck am Arbeitsplatz geregelt? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Gibt es Vorschriften, in denen die Nutzungsdauer von Bürostühlen festgelegt ist? mehr

Dürfen gasbetriebene Stapler in geschlossenen Produktionshallen eingesetzt werden? mehr

Muss man mit über 60 Jahren noch Nachtdienst leisten? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Wieviele Tage darf man nach dem Arbeitszeitgesetz hintereinander arbeiten? mehr

Muss an Podesten oder bei Treppenaufgängen am Geländer eine Fußleiste angebracht werden? mehr

Wieviele Toiletten werden für Beschäftigte im Krankenhaus benötigt? Wie groß muss der Sozialraum sein? mehr