Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Login | Impressum | Datenschutzerklärung
Therapiezentrum Schwelm

Flexible Arbeitszeiten im Therapiezentrum

Gestaltungsbereich: Arbeitszeit

zur Übersicht

Zusammenfassung

Nach einer erfolgreichen Auf- und Ausbauphase geriet das Therapiezentrum Schwelm in eine Krise und von über 30 Mitarbeitern konnten nur 18 bleiben. Dennoch ging es weiter um die Existenz. Eine flexible Arbeitszeitregelung sorgte dann für mehr Kundenzufriedenheit, da Wünsche für besondere Therapiezeiten berücksichtigt werden konnten, für eine bessere Auslastung, indem Mehrarbeit in auftragsschwachen Zeiten durch Freizeit ausgeglichen wurde und für sicherere Arbeitsplätze durch eine bessere Wirtschaftlichkeit des Therapiezentrums.

Auslösendes Ereignis

Mehr als 15 Jahre ist es her, dass betroffene Eltern und engagierte Fachleute das Schwelmer Therapiekonzept zur Behandlung von Neurodermitis aus der Taufe hoben. Damals dachte wohl keiner daran, dass aus bescheidenen Anfängen einmal ein Unternehmen entstehen würde, das zeitweilig mehr als 30 Therapeutinnen und Therapeuten, Ernährungsfachleuten sowie Psychologinnen und Psychologen Arbeit verschaffen könnte. Doch das Schwelmer Modell überzeugte von Anfang an. Eltern mit neurodermitiskranken Kindern finden alle denkbaren Hilfen ergänzend zur Behandlung der Hauterkrankungen unter einem Dach und aufeinander abgestimmt vor. Therapie ohne Stress - davon ließen sich auch die Krankenkassen überzeugen. Die Finanzierung stand. Ende der 90er Jahre gab es Einbrüche in der Nachfrage. Nach und nach zogen sich die Ersatzkassen aus den Verträgen zurück, gerade als das Zentrum einen unbefristeten Vertrag abgeschlossen hatte und im Vertrauen darauf expandierte. Aufgrund der alten Bedarfsplanung hatten die Verantwortlichen neue Niederlassungen in Hürth bei Köln und im Emsland eingerichtet. Doch die Patientenzahlen gingen zurück. Das Therapiezentrum geriet in die Krise. Von 32 Mitarbeitern konnten nur noch 18 weiterbeschäftigt werden. Die Existenzfrage war gestellt.

Ziel

Am Anfang stand die Problemanalyse mit Hilfe der Arbeitszeitberaterin. Welche Aufgaben erfordern wie viel Zeiteinsatz, welche Zeiten sind nicht immer ausgefüllt? Die Aufstellung zeigte, dass durch zurückgehende Patientenzahlen Spielräume frei geworden waren. Ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war offen für die Überlegung beispielsweise mit Kochkursen oder Entspannungstrainings kurzfristig für neue Einnahmequellen zu sorgen. Außerdem verständigte man sich auf eine flexiblere Nutzung der Arbeitszeiten.

Lösungsweg

Einen Teil ihrer Arbeitszeit teilen sich die Beschäftigten heute selbst ein. Sie können etwa im Vorgriff Arbeitszeit einsparen, beispielsweise dann, wenn ein Messe-Wochenende ansteht oder ein Vortrag zu halten ist. Die Therapeuten in Schwelm wissen, dass zum notwendigen Service in der Therapiephase zeitliche Flexibilität gehört. Wenn eine Familie anruft und sagt, der Vater des Kindes will zur Therapie dazukommen, kann aber nur mittwochabends nach der Arbeit, dann muss das möglich sein. Schwankungen zwischen Angebot und Nachfrage sind normal, wenn man mit Patienten arbeitet. Die Stundenkonten-Regelung steht in jedem neuen Arbeitsvertrag. Es gibt sogar eine Mitarbeiterin mit einem vollständig freien Stundenkontingent. Gemeinsam mit der Leitung wurde überlegt welche Aufgaben sie außer therapeutischen von vornherein mit übernehmen kann, mit dem Ziel, die Zusatzaufgaben zu reduzieren, wenn sie im Therapiebereich gebraucht wird. Seit Patienten nämlich die Krankenkasse problemlos wechseln können, steht wieder allen Interessierten der Weg ins Therapiezentrum Schwelm offen.

Erfolg

Auch wenn noch nicht alle Fragen zu der Stundenkonten-Regelung gelöst sind, hat sich die Veränderung gelohnt. Die Mitarbeiter sind durch die größere Flexibilität und die größere Mitverantwortung auch zufriedener geworden. Vier Neueinstellungen belegen, dass sich dasTherapiezentrum auf dem besten Weg aus der Krise befindet. Dank der neuen Arbeitszeiten sind heute die Arbeitsverträge im Therapiezentrum sicherer.

Betrieb

Betriebsname:Therapiezentrum Schwelm
Straße:Markgrafenstraße 6
PLZ:58332
Ort:Schwelm
Internetadresse:www.schwelmer-modell.de
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Gründungsjahr:1987
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Betriebliche(r) Ansprechpartner/in

Name:Mechthild Hellermann
Funktion:Leitung
Telefon:0 23 36-47 98-0
Fax:0 23 36-47 98 47
E-Mail:info@schwelmer-modell.de

Bitte bewerten Sie nachfolgend kurz dieses Good-Practice-Beispiel.
Sie helfen uns damit, die Qualität stetig zu verbessern.
Vielen Dank !

Das Good-Practice-Beispiel finde ich ...

sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich

Wenn Sie möchten, können Sie das Good-Practice-Beispiel kommentieren ...




Gestaltungsbereich:

Arbeitszeit

Maßnahmen zur Um- und Neuorganisation von Arbeitszeiten zum Wohl der Mitarbeiter und zur Verbesserung der Produktivität (Arbeitszeitmodelle, Ampelkonto, Schichtarbeit etc.).




Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Kann auch während der Stillzeit ein Beschäftigungsverbot verhängt werden? Besteht auch während der Stillzeit Kündigungsschutz? mehr

Sind Fenster mit einer Brüstungshöhe größer 1,20 m als Notausstieg zulässig? mehr

Gibt es Vorschriften zum nötigen Luftwechsel in Räumen? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Ist eine Wendeltreppe als einziger Fluchtweg zulässig? mehr

Kann auch während der Stillzeit ein Beschäftigungsverbot verhängt werden? Besteht auch während der Stillzeit Kündigungsschutz? mehr

Welche gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Raumgröße gelten für ein Büro, das von drei Personen genutzt werden soll? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Nach welchen Kriterien hat die Fluchtwegbeschilderung zu erfolgen? mehr

Wann ist während der Schwangerschaft ärztlicherseits ein Beschäftigungsverbot und wann eine Arbeitsunfähigkeit zu bescheinigen? mehr

Welche gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Raumgröße gelten für ein Büro, das von drei Personen genutzt werden soll? mehr