Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung

Good Practice Datenbank

Die Good Practice Datenbank bietet Ihnen die Möglichkeit von erfolgreich umgesetzten Arbeitsgestaltungsmaßnahmen anderer Unternehmen und Verwaltungen einfach zu lernen. Nach welcher Such-Strategie Sie dabei vorgehen, können Sie selbst entscheiden.

Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Erfahrungen über erfolgreich umgesetzte Arbeitsgestaltungsmaßnahmen als Good Practice Beispiel bekannt machen.

Suche in Gestaltungsbereichen:

Suche: 

Seite:     |<<  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15     (101-110 von 141)    erweiterte Suche

Seniorenzentrum St. Vitus-Stift Olfen GmbH Arbeits- und Gesundheitsschutz: integraler Bestandteil der Unternehmenskultur
Durch die Neugründung einer Alten- und Pflegeeinrichtung war es möglich von Beginn an ein betriebliches Gesundheitsmanagement einzurichten.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Seniorenzentrum St. Vitus-Stift Olfen GmbH, Olfen
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Scherpel-Brot u. Backwaren GmbH & Co. KG Gesund und fit bis zur Rente
Malzer’s Backstube in Gelsenkirchen hat die Zeichen des demographischen Wandels erkannt und entsprechend gehandelt. Nun stellt es ein Paradebeispiel für Aktivitäten im Demographischen Wandel dar.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:Scherpel-Brot u. Backwaren GmbH & Co. KG, Gelsenkirchen
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln

Hans Hess Autoteile GmbH Mehr Teilzeit und alternsgerechte Arbeitsplätze
Durch Teilzeitangebote für Frauen und damit eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie soll dem vorhergesagten Fachkräftemangel in Zukunft vorgebeugt werden. Darüber hinaus wurden die Arbeitsplätze alternsgerechter gestaltet.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:Hans Hess Autoteile GmbH, Köln
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Metallerzeugung und -bearbeitung

Menerga Apparatebau GmbH Arbeitssicherheit online als Gesamtarbeitssicherheitssystem
Einführung eines computergestützten Informationssystems zur Mitarbeiterinformation über alle Arbeitssicherheitsaktivitäten und Standards im Unternehmen
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Menerga Apparatebau GmbH, Mülheim an der Ruhr
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Tiefbauamt der Stadt Dortmund Mit Kümmerern zu besserem Arbeitsklima
Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund konnte die krankheitsbedingte Fehlzeitenquote mit einem Gesundheitsförderungsprojekt erfolgreich bekämpfen und erreichte sogar das die Beschäftigten sich eine Weiterführung wünschten.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Tiefbauamt der Stadt Dortmund, Dortmund
Betriebsgröße:keine Angabe
Wirtschaftssektor:Baugewerbe

Dorma GmbH & Co. KG Gesundheitstag begeisterte alle
Um Abhilfe gegen verschiedene Krankheitsschwerpunkte zu schaffen, führte die Dorma GmbH & Co. KG aus Ennepetal ein intensives Gesundheitsprojekt durch, welches von der Belegschaft sehr positiv aufgenommen wurde.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Dorma GmbH & Co. KG, Ennepetal
Betriebsgröße:1000 und mehr Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Drahtwerk Elisental W. Erdmann & Co. GmbH Mit Transparenz und Offenheit
Um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern wurde im Unternehmen Umstrukturierungen vorgenommen um so auf die Anregungen der Mitarbeiter besser eingehen zu können.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Drahtwerk Elisental W. Erdmann & Co. GmbH, Neuenrade
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Metallerzeugung und -bearbeitung

Hans Berg GmbH & Co. KG Gute gesunde Gespräche
Um den Krankenstand zu senken wurde ein erfolgreiches Gesundheitsförderungsprogramm ins Leben gerufen, was im Betrieb nun immer weiter optimiert wird.
Gestaltungsbereich:Betriebsklima und Unternehmenskultur
Betrieb:Hans Berg GmbH & Co. KG, Reichshof
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Metallerzeugung und -bearbeitung

Günne Webmaschinen GmbH & Co. KG Gesündere Atmosphäre
Durch innerbetriebliche Umgestaltungen, konnte die Arbeitsorganisation so positiv verändert werden, das die allgemeine Arbeitsatmosphäre und -zufriedenheit stieg.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Günne Webmaschinen GmbH & Co. KG, Möhnesee - Günne
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Caritaswerkstätten Langenhorst - Tectum Caritas gGmbH QM-Entwicklung eines Verfahrens zur Gefährdungsbeurteilung
Qualitätsmanagement mit integrierten Arbeitsschutz wird in den Caritas-Werkstätten Langenhorst gelebt. Ein Kernprozess bildet das qualitätsgesicherte Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung.
Gestaltungsbereich:Unternehmens-/ Organisationsentwicklung (Aufbau- Ablauforganisation)
Betrieb:Caritaswerkstätten Langenhorst - Tectum Caritas gGmbH, Ochtrup
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe


Seite:     |<<  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15     (101-110 von 141)


Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Darf ich während der Stillzeit als Tagespflegeperson (für Kinder U-3) beschäftigt werden, wenn ich keine Immunität gegen Mumps und Ringelröteln habe? mehr

Ist eine Erleichterung bei der Lagerung brennbarer Flüssigkeiten gemäß Anlage 5 Nr. 2 Absatz 7 der TRGS 510 nur zulässig, wenn der Rauminhalt aller Behälter in einem Lagerraum für brennbare Flüssigkeiten bis 1.000 Liter beträgt? mehr

Welchen Vorschriften bzw. Anforderungen muss die vordere Laderaumwand eines LKWs genügen? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Arbeitszeitregelung in der Ausbildung mehr

Wo finde ich Informationen über den Umfang von arbeitsmedizinischen Vorsorgemaßnahmen? mehr

Welche Anforderungen bestehen für den Umgang mit S-35 (Betastrahler) unterhalb der Freigrenze? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Steht mir nach einer Totgeburt Mutterschutz zu? Und wie lange? mehr

Wer ist in einem Mietobjekt (gewerbliche Nutzung) für die Prüfung (DGUV V3, BetrSichV) der fest im Gebäude installierten elektrischen Anlagen und Betriebsmittel (Unterverteilung, Leitungen, Steckdosen usw.) verantwortlich? Mieter oder Vermieter? mehr

Was ist unter dem Begriff Ladung bei einem Absetzkipper zu verstehen? Sind die Container/Mulden Ladung oder Bestandteil des Fahrzeuges? mehr