Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung
sc electronic service GmbH

Mit Vielfalt und Ausbildung die Zukunft des Unternehmens stärken

Gestaltungsbereich: Demografischer Wandel

Zusammenfassung

Ein hoher Aufwand für die Rekrutierung von Fachkräften führte für die Geschäftsleitung von sc electronic Service zu der Schlussfolgerung, die eigene Ausbildung zu verstärken und Fachkräfte im eigenen Betrieb zu entwickeln. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Förderung von jungen Menschen gelegt, die aufgrund einzelner Defizite Schwierigkeiten mit dem Einstieg in das Arbeitsleben haben. Durch intensive Betreuung und gute Entwicklungsperspektiven im Unternehmen gelingen sehr gute Ausbildungsergebnisse und eine hohe Bindung an das Unternehmen. Durch den Demografie Aktiv Prozess wurde die gute Qualität bestehender Maßnahmen bestätigt und Ansätze zur Optimierung der bestehenden Prozesse und Beteiligung der Beschäftigten durch eine Mitarbeiterbefragung gegeben.

Auslösendes Ereignis

Personal- und Geschäftsleitung von sc electronic Service standen vor der Aufgabe, den Umzug des Unternehmens an einen neuen und größeren Standort vorzubereiten. In diesem Rahmen sollten möglichst viele Maßnahmen umgesetzt werden, die die Arbeitssituation der Beschäftigten weiter optimiert. Das Angebot einer breiten Analyse der Potenziale des Unternehmens unter Beteiligung der Beschäftigten bot eine gute Unterstützung für diesen Prozess und ermöglichte gleichzeitig, die bestehenden Prozesse zur Personalentwicklung und -bindung zu überprüfen und zu optimieren.

Ziel

Ziel des Demografieprozesses war die Identifizierung bislang unerkannter Risiken aufgrund des demografischen Wandels, die Ermittlung von Verbesserungsmöglichkeiten in den betrieblichen Abläufen, der Arbeitsplatzgestaltung sowie den Prozessen zur Personalentwicklung und -bindung.

Lösungsweg

Die Umsetzung des Demografie-Prozesses wurde in einer Steuergruppe aus Personalleitung, Qualitätsbeauftragter und Geschäftsführung geplant. Die Einschätzung der Potenziale des Unternehmens im demografischen Wandel erfolgte durch Interviews mit Beschäftigten aus allen zentralen Arbeitsbereichen. Die Bewertung der Ergebnisse von Potenzialbeschreibung und Altersstrukturanalyse sowie Entwicklung der betrieblichen Maßnahmen erfolgte durch die Personalleitung, Geschäftsführung und eine Abteilungsleitung. Die Ergebnisse des Prozesses wurden allen Beschäftigten vorgestellt.

Erfolg

Der Nutzen der bestehenden Maßnahmen und des hohen Aufwands zur Ausbildung und Personalentwicklung wurde bestätigt. Es konnte eine Reihe von Detail-Maßnahmen entwickelt werden, mit denen Belastungen am Arbeitsplatz weiter verringert werden. Durch Qualifizierungen im Bereich Zeit- und Aufgabenmanagement wird Belastungen durch Stress entgegengewirkt. Das Unternehmen sieht sich darin bestärkt, auftretende Herausforderungen aus eigener Kraft anzugehen und zu lösen.

Betrieb

Betriebsname:sc electronic service GmbH
Straße:Planckstraße 10
PLZ:32052
Ort:Herford
Internetadresse:www.sc-electronic.de
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Gründungsjahr:2002
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen

Betriebliche(r) Ansprechpartner/in

Name:Hilal Fatma Dinc
Funktion:Personalleitung
Telefon:05221-122510
E-Mail:sekretariat@sc-electronic.de

Berater/in

Firma/Institution:TBS NRW
Name:Dr. Urs Peter Ruf
Telefon:0521-966350
E-Mail:tbs-owl@tbs-nrw.de
Internetadresse:www.tbs-nrw.de

Bitte bewerten Sie nachfolgend kurz dieses Good-Practice-Beispiel.
Sie helfen uns damit, die Qualität stetig zu verbessern.
Vielen Dank !

Das Good-Practice-Beispiel finde ich ...

sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich

Wenn Sie möchten, können Sie das Good-Practice-Beispiel kommentieren ...




Gestaltungsbereich:

Demografischer Wandel

Strategien und Maßnahmen zur Bewältigung des Demografischen Wandels und langfristige strategische Ansätze zur Prävention (Lebenslanges Lernen, altersgemischte Teams, Altersstrukturanalyse etc.).




Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Was muss ich beim Neubau in Radonvorsorgegebieten beachten? mehr

Wie hoch muss die Beleuchtungsstärke [lx] der Sicherheitsbeleuchtung für Erste-Hilfe-Stellen, Brandbekämpfungs- und Meldeeeinrichtungen sein? mehr

Ich habe kürzlich mit einem Posten Ölfackeln gehandelt, die offensichtlich nicht der europäischen Norm 14059 entsprachen. Was ist zu tun? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Ist den Beschäftigten in einer Metzgerei eine arbeitsmedizinische Vorsorge "Tätigkeiten mit Infektionsgefahr" (vormals G-42) nur anzubieten oder verpflichtend durchzuführen? mehr

Welche Vorgaben gelten bei der Verwendung/Herstellung/Lieferung von Diisocyanaten? mehr

Gibt es eine Vorschrift, welche PSA die medizinischen Assistenten bei den Schnelltests anziehen müssen? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Kann ein fertig vom Hersteller in den Verkehr gebrachtes Stoffgemisch/Produkt ein Gefahrstoff sein, obwohl die offizielle Produktkennzeichnung als auch das zugehörige Sicherheitsdatenblatt weder GHS-Symbolik aufweist und keinerlei H- und P-Sätze angegeben sind? mehr

Wie sind die Verkehrswege zu kennzeichnen? mehr

Benötigen Beschäftigte, die Gasflaschen aufstellen und anschließen eine spezielle Ausbildung/einen speziellen Lehrgang? mehr