Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Login | Impressum
IBM Deutschland GmbH

Gesünder Arbeiten bis zur Rente

Gestaltungsbereich: Demografischer Wandel

zur Übersicht

Zusammenfassung

Für die IBM Deutschland GmbH sind die Mitarbeiter die wichtigste Ressource. Die Zeichen der Zeit wurden erkannt, denn die Arbeitsbedingungen mussten den veränderten Anforderungen einer modernen, in die Zukunft gerichteten Arbeitswelt angepasst werden. Dies wurde durch das Projekt: " Gesünder Arbeiten bis zur Rente" erfolgreich umgesetzt.

Auslösendes Ereignis

Die IBM Deutschland GmbH entschied sich, die Bürolandschaft neu zu gestalten und damit auch eine neue Arbeitsform einzuführen. Die Arbeitsbedingungen mussten den veränderten Anforderungen einer modernen, in die Zukunft gerichteten Arbeitswelt angepasst werden. Dabei galt es, Maßnahmen zu entwickeln, die eine dauerhafte Erhaltung der Arbeitskraft gewährleisten konnte. Hochqualifizierte Mitarbeiter sollten möglichst nicht krankheitsbedingt vorzeitig aus dem Arbeitsprozess ausscheiden, denn für IBM stellt das Personal die wichtigste Ressource dar.

Ziel

Es war Ziel der IBM-Personalpolitik, Rahmenbedingungen zu schaffen, bei denen jeder Beschäftigte seine individuellen Fähigkeiten bis zum Renteneintritt einbringen und entfalten kann. Zur Realisierung dieses ehrgeizigen Zieles wurde im Jahr 1999 das aus vielen Einzelkomponenten bestehende Konzept "Gesünder Arbeiten bis zur Rente" ins Leben gerufen.

Lösungsweg

Im Laufe der Projektplanung stellte sich heraus, dass die Umsetzung der Maßnahmen nur dann zum Erfolg führten, wenn sie insbesondere die nachstehenden Kriterien erfüllten:

• Keine altersbezogenen Einschränkungen
• Keine Einschränkungen aufgrund der Hierarchie oder Betriebszugehörigkeit
• Einführung eines allgemein gültigen Standards, der Ausnahmen nur aufgrund medizinischer  
Indikation oder besonderer Tätigkeit zulässt.
• Keine Differenzierung aufgrund von Voll- oder Teilzeit.
• Gleichzeitige Erfüllung bestimmter Voraussetzungen wie technische Ausstattung, Arbeitszeitmodelle,   Arbeitsort, aktive Unterstützung in psychischen und physischen Belangen, Bildung von strategischen   Allianzen, fortlaufende Qualifizierung.

Erfolg

Der Erfolg des Konzeptes wird besonders in wirtschaftlich angespannten Situationen deutlich. In derartigen Phasen hängt das Überleben eines Unternehmens in besonderem Maße von der Leistungsfähigkeit seiner Mitarbeiter ab, die oftmals unter erschwerten Bedingungen eine gleiche oder höhere Leistung erbringen müssen.
Mit einer festen Implementierung in das Personalmanagement und das Personalcontrolling wird eine kontinuierliche Verbesserung und Anpassung an die Entwicklungen in der Arbeitswelt sichergestellt.

Im Ergebnis ist festzustellen:
Das Konzept bewährt sich nicht nur in rentablen, sondern auch in wirtschaftlich suboptimalen Phasen. Deshalb wird IBM das Projekt "Gesünder Arbeiten bis zur Rente" uneingeschränkt fortsetzen.

Betrieb

Betriebsname:IBM Deutschland GmbH
Straße:Pascalstraße 100
PLZ:70569
Ort:Stuttgart
Internetadresse:www.ibm.de
Betriebsgröße:1000 und mehr Beschäftigte
Gründungsjahr:1910
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Betriebliche(r) Ansprechpartner/in

Name:Thomas Katzmann
Funktion:PL Arbeits-& Gesundheitsschutz
Telefon:0711/785 - 3399
E-Mail:tkatz@de.ibm.com

Bitte bewerten Sie nachfolgend kurz dieses Good-Practice-Beispiel.
Sie helfen uns damit, die Qualität stetig zu verbessern.
Vielen Dank !

Das Good-Practice-Beispiel finde ich ...

sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich

Wenn Sie möchten, können Sie das Good-Practice-Beispiel kommentieren ...




Gestaltungsbereich:

Demografischer Wandel

Strategien und Maßnahmen zur Bewältigung des Demografischen Wandels und langfristige strategische Ansätze zur Prävention (Lebenslanges Lernen, altersgemischte Teams, Altersstrukturanalyse etc.).




Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Wieviele Toiletten werden für Beschäftigte im Krankenhaus benötigt? Wie groß muss der Sozialraum sein? mehr

Wie groß soll der Abstand vom Auge zum Bildschirm sein? mehr

Sind Computer (PC) als ortsfeste oder ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel anzusehen? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Ab welcher Mindestbeschäftigungszeit ist ein Bildschirmarbeitsplatz als solcher einzustufen? mehr

Welche formalen Anforderungen muss eine Arbeitsbühne für einen Gabelstapler erfüllen? mehr

Verbot von Essen und Trinken am Arbeitsplatz bei Tätigkeiten mit wassergemischten Kühlschmierstoffen mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Gibt es eine gesetzliche Grundlage für Fingerschutz an Türen in Kitas? mehr

Was ist der Unterschied zwischen einem Brandschutzbeauftragten und einem Brandschutzhelfer? mehr

Wer kommt bei einem Beschäftigungsverbot im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses für den Lohnausfall auf? mehr