Home | Kontakt | Logos | Sitemap | Login | Impressum | Datenschutzerklärung

Good Practice Datenbank - erweiterte Suche

Betriebsgröße: 
Wirtschaftssektor: 
Gestaltungsbereich: 
Suche: 

neueste Beispiele    meistgelesene Beispiele    bestbewertete Beispiele   

Seite:     |<<  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  >>|     (91-100 von 141)    einfache Suche

Stiftung Waldenheim Cluvenhagen Wäschetransport - Mechanische, physische und biologische Risiken
Wäschetransport ist in physischer, mechanischer und biologischer Hinsicht ein Risiko. Um Gesundheitsschäden zu vermeiden, ist die geeignete Handhabung (Arbeitstechnik) und der eigene Schutz sicher zu stellen und das Transportmittel so zu gestalten, dass sich niemand an spitzen Kanten stoßen kann und ein Kontakt mit verschmutzter infektiöser Wäsche ausgeschlossen ist. Dies ist der zuständigen Sicherheitsfachkraft in der Stiftung Waldenheim gelungen.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Stiftung Waldenheim Cluvenhagen, Langwedel
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Bramscher Buchbinder Betriebe (BBB) Gesundheits-Check in der Falzerei
Die Gesundheit in der Falzerei der Bramscher Buchbinder Betriebe steht bei der Geschäftsführung hoch im Kurs. Um jedoch investitionssicher und effiziente Gesundheitsmaßnahmen zu ergreifen, suchte das Unternehmen nach einem qualifizierten Zugang zur beteiligungsorientierten Analyse und Beurteilung der tatsächlichen Gefahrenquellen. Erste Verbesserungen erfolgten.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Bramscher Buchbinder Betriebe (BBB), Bramsche
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus

Sankt Marienkirche - Rentamt des Kirchenkreis Süderdithmarschen Dem Himmel nah - Sichere Sanierung eines Kirchturms
Zur Kirchenturmsanierung gehört ein präventives Konzept, dass das gesundheitsgerechte Verhalten des Beschäftigten sicher stellt. Darüber hinaus müssen die Verhältnisse soweit es geht optimiert werden. Wie das gelingt, zeigt das Beispiel am Arbeitsplatz der Sankt Marienkirche in Eddelak.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Sankt Marienkirche - Rentamt des Kirchenkreis Süderdithmarschen, Meldorf
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund GmbH Materialfluss und Ergonomie an Zählmaschinen optimieren
Die Optimierung der ergonomischen Bedingungen und des Materialflusses an Arbeitsplätzen mit Zählmaschinen für Spaxschrauben hat in den AWO Werkstätten Dortmund GmbH zu verbesserten Arbeitsbedingungen geführt.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund GmbH, Dortmund
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. Brandschutz-Monopoly, attraktive Unterweisung für Beschäftigte
In einer Brandschutzwoche führten die Steinheimer Werkstätten, Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. 2004 Maßnahmen zur Sensibilisierung der Beschäftigten und Mitarbeiter durch. Dazu zählte auch das Erspielen von Brandschutzinformationen z. B. mit einem Brandschutz-Monopoly und Piktogramm - Memory.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V., Gelnhausen
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Kersten Maschinenvertriebs GmbH Staub- und rauchfrei schweißen und schleifen
In der Firma Kersten Maschinenvertriebs GmbH wurde durch Umgestaltung der Schweiß- und Schleifarbeitsplätze der Staub- und Rauchanfall auf ein Minimum reduziert.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Kersten Maschinenvertriebs GmbH, Rees
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Kersten Maschinenvertriebs GmbH Betriebliche Gesundheitsförderung – Eine Investition, die sich lohnt
Die Firma Kersten Maschinenvertriebs GmbH hat durch die IKK-Impuls-Werkstatt zur betrieblichen Gesundheitsförderung den Krankenstand nachhaltig um mehr als die Hälfte reduzieren können.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Kersten Maschinenvertriebs GmbH, Rees
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Vorwerker Werkstätten Ruhe bitte! - Lärmampel im Einsatz
Mit Hilfe der Lärmampel und ergänzenden pädagogischen Maßnahmen wurde der Lärm in den Speisesälen der Vorwerker-Werkstätten reduziert.
Gestaltungsbereich:Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung
Betrieb:Vorwerker Werkstätten, Lübeck
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe

Lanxess Buna GmbH Genuss ohne Reue: Der Weg zum Wohlfühlgewicht
Mit Veranstaltungen zu den Themen gesunde Ernährung, Entspannung und Bewegung wurde das Bewusstsein der Mitarbeiter positiv verändert.
Gestaltungsbereich:Work-Life-Balance
Betrieb:Lanxess Buna GmbH, Marl
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von chemischen Erzeugnissen

IBM Deutschland GmbH Gesünder Arbeiten bis zur Rente
Die IBM Deutschland GmbH schafft Rahmenbedingungen, bei denen die Mitarbeiter ihre individuellen Fähigkeiten bis zum Renteneintritt einbringen und entfalten können.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:IBM Deutschland GmbH, Stuttgart
Betriebsgröße:1000 und mehr Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Verarbeitendes Gewerbe


neueste Beispiele    meistgelesene Beispiele    bestbewertete Beispiele   

Seite:     |<<  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  >>|     (91-100 von 141)


Frage-Antwort-Dialoge zur Fachkräftesicherung

Welche Computer-Maus kann bei intensiver Bildschirmarbeit empfohlen werden? mehr

Gelten für mich die Feiertage des Bundeslandes meines Arbeitgebers, wenn ich als Servicetechniker auch in anderen Bundesländern tätig bin? mehr

Dürfen der Anlagenverantwortliche und der Arbeitsverantwortliche ein und dieselbe Person sein mehr

Frage-Antwort-Dialoge zur Arbeitsgestaltung

Betrifft die Regelung der Aufschlagrichtung in Fluchtrichtung nur Fluchttüren? mehr

Welches sind die Zeitabstände und Inhalte von Brandschutzunterweisungen und -Übungen? mehr

Was passiert mit einem befristeten Arbeitsvertrag bei einer Schwangerschaft? mehr

Frage-Antwort-Dialoge zum Arbeitsschutz

Wie breit muss eine Tür im Verlauf eines Fluchtweges sein? mehr

Ab wann spricht man von Zugluftbelastung an einem Arbeitsplatz? mehr

Kann durch einen Feiertag der uns im Einzelhandel innerhalb einer 6-Tage-Woche zustehende freie Tag halbiert werden? mehr